Baukosten

Vertragswerk

Der finanziell dickste Brocken ist natürlich das Haus selbst. Wie hoch der Grundpreis des Hauses ist, hängt grundsätzlich erstmal von Haustyp und -größe ab. Dann geht’s aber erst richtig los. Hier mal einige Kriterien, die je nach Ausprägung den Hauspreis nochmal in die Höhe treiben:

  • Zusätzliche Zimmer
  • Keller?
  • Außenfassade (Putz oder Klinker)
  • Dach (Dachkonstruktion, Dachziegel etc.)
  • Heizung & Warmwasser (Gas, Wärmepumpe, Solar,…)
  • Dämmung
  • Innenausbau
  • Fenster und Türen
  • Geschosstreppe
  • Sanitäranlagen
  • Elektroinstallationen
  • Kamin?

Habt Ihr euch – zumeist in mehreren Anläufen – dann mit einer Hausbaufirma geeinigt, liegt Euch der Angebotspreis vor und Ihr unterschreibt einen Hausbauvertrag. Was aber nicht heißt, dass damit dann auch sämtliche Kosten für das Haus abgedeckt sind 😉 (vgl. Bau-Zusatzkosten).

Kostenpunkt: 120.000 – 300.000€ (für ein normales EFH)


Alle gemachten Angaben sind eigene Erfahrungswerte oder basieren auf denen von Freunden und Bekannten. Die Angaben sind ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.