Dachboden-Biotop

Heute wollten wir mit dem Schornsteinfeger nichtsahnend den Kaminschornstein auf dem Dachboden besichtigen. Nach jungfräulichem Zerschneiden der Dampfbremsfolie am Dachbodenzugang tröpfelte uns bereits verdächtig viel Wasser entgegen. Der fiese Verdacht hatte sich dann bestätigt, dass die Trockungsphase dem Dachboden nicht gut bekommen ist. Vermutlich hat sich durch Undichtigkeiten in der Folie hier derart viel Kondenzwasser gebildet, dass nun zumindest ein Teil der Dämmmatten durchgeweicht ist und somit ausgetauscht werden muss. Unser wertvoller Baugutachter schaut sich die Sachlage kommende Woche auch mal an, um auch evtl. Folgeschäden aufzudecken. Zumindest war auf den ersten Blick noch kein Schimmelbefall erkennbar.

Unser Bauleiter sah die Sache heute vor Ort sichtlich gelassen und meinte, dass sowas hin und wieder mal vorkomme … aaah ja! Hier ist nach bisher durchweg guter Bauqualität scheinbar nun der erste Pfusch sichtbar geworden. Die Auswirkungen dessen werden wohl für Fa. Roth bzw. das verschuldende Gewerk etwas an der Gewinnmarge knabbern.

Wir werden hier weiter berichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.